Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Obrigheim, Asbach und Mörtelstein,

so schnell vergehen acht Jahre. Am 26. Oktober 2014 haben Sie mich im zweiten Wahlgang mit über 83 Prozent zu Ihrem Bürgermeister gewählt. Über dieses Vertrauen habe ich mich damals sehr gefreut. Heute bin ich dankbar für die Unterstützung, die Sie mir in den zurückliegenden Jahren entgegengebracht haben. Ein besonderer Dank gilt dem Gemeinderat und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Gemeinsam konnten wir zahlreiche Projekte umsetzen. Meilensteine waren ganz sicher die Ansiedlung des Seniorenwohnheimes, des REWE-Marktes, und der Firma Interroll im Gewerbegebiet TECHNO. Die Sanierung der gemeindeeigenen Gebäude, angefangen bei den Sportstätten in Obrigheim, über die Vereinsräumlichkeiten in Asbach bis hin zu der Halle in Mörtelstein. Der evangelische Kindergarten Obrigheim ist ebenfalls eines unserer Großprojekte. Aktuell beschäftigt uns vor allem die Sanierung und Erweiterung der Gemeinschaftsschule Obrigheim, die Sanierung der Halle in Asbach und der Ernst-Ertl-Halle, die weiteren Planungen für das Baugebiet Münchberg, die Vorplanungen zur Sanierung der Neckarhalle und die Schutzmaßnahmen bei Hochwasser und Starkregen.

Wenn wir nach vorne blicken, machen mir vor allem die Ereignisse in der Ukraine, die wirtschaftlichen Folgen von Corona, Rohstoffknappheit, unterbrochene Lieferketten und der Personalmangel in einigen Branchen Sorgen. All dies wirkt direkt und indirekt auch auf uns als Gemeinde. Um so wichtiger sind Kontinuität und ein klarer Kompass für die Zukunft. Es gilt, wichtige Projekte in der Infrastruktur zu stemmen, unsere Vereine nach Corona wirksam zu unterstützen und gemeinsam mit den lokalen Unternehmen den Standort zu stärken.

Mir ist es wichtig, aus den Erfahrungen der vergangenen zwei Jahren die lokale Gesundheitsversorgung im Auge zu behalten. Und schließlich geht es um Lebensqualität für alle Generationen in unseren drei Ortsteilen. Mit dem Rückbau des Kernkraftwerkes haben wir eine große Chance bekommen, die ich in den kommenden Jahren gemeinsam mit Ihnen nutzen möchte, um Obrigheim für die Zukunft gut aufzustellen.

Ich bitte Sie am 9. Oktober 2022 erneut um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr